16 passende Bewerber innerhalb von 14 Tagen – Hier klicken und mehr erfahren

Fachkräfte gewinnen durch Videountertitel

Willst Du durch mehr Video-Engagement und ein höheres Ranking bei den Suchmaschinen erwirken, damit mehr Fachkräfte und potenziell passende Bewerber auf Dich aufmerksam werden? Dann versuche es mit Untertiteln. Selbst wenn Du ein Neuling im Bereich Mitarbeitermarketing mit Videos bist, wirst Du sicherlich bereits über die Vorteile Bescheid wissen, die Videowerbung Deines Unternehmens bringen kann. Schließlich werden wir durchgehend mit Statistiken konfrontiert, die hervorheben, wie Videos Traffic generieren und für eine aktivere Beteiligung der Zuschauer sorgen.

Zum Beispiel …

– Besucher verbringen 88% mehr Zeit auf Websites mit Videomaterial. (Forbes)

– Websites mit Video können mit einem 157%igen Anstieg des organischen Traffics rechnen. (Brightcove)

– Menschen merken sich 95 % des Inhaltes eines Videos im Vergleich zu 10 %, wenn sie denselben Inhalt lesen. (Insivia)

Viele Unternehmen erkennen nur einen Teil der Vorteile im Bereich Mitarbeitermarketing, die Videos ihnen bringen könnten. So viel Aufmerksamkeit wird auf die Produktion oder Erstellung von Content gelegt, wenig wird aber nachgedacht: Was passiert mit den Videos, nachdem sie fertiggestellt wurden? Danach werden solche Imagefilme eben selten in puncto Suchmaschinen und Barrierefreiheit optimiert. Dies ist, wo Transkriptionen und Untertitel (Closed Captions (CC) auf Englisch) Dir einen großen Vorteil verschaffen können.

Eine Transkription ist einfach gesagt die Niederschreibung des Gesagten, eine Umwandlung des Audios eines Videos in Textformat. In der Untertitelung wird die entsprechende Transkription in kleinere Einheiten, sogenannte frames, unterteilt, die auf dem Video synchron mit dem Audio angezeigt werden. Die Zuschauer können dann entscheiden, dem Audio zuzuhören bzw. mitzulesen.

 

image

Möchtest du loslegen?

Setzen dich noch heute mit unserem Team von Video- und Marketing-Experten in Verbindung, um ein kostenloses, unverbindliches Einzelgespräch über die Marketingziele deines Unternehmens zu führen.

Kostenloses Erstgespräch

Und wie genau bringt das Dir große Vorteile?

Hier kommen die Suchmaschinen ins Spiel. Genauso wie Du die Seiten (oder Blogposts) Deiner Website optimierst, musst Du denselben Aufwand mit Videos betreiben, damit sie in den Suchergebnissen weiter vorne rangieren und die richtigen Fachkräfte erreichen.

Leider kann Google Video- oder Audiodateien nicht wirklich „lesen“. Deshalb können nur Informationen (d.h. Meta-Elemente, Beschreibungen und Seitentext) von den Seiten weiterverarbeitet werden, die Deine Videos hosten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die in Deinen Videos geteilten Inhalte unsichtbar bleiben müssen. Indem Du ein Transkript des Videos auf den jeweiligen Seiten hinzufügst, gibst Du Deinem Content eine Chance, die Aufmerksamkeit von Google zu erlangen. Mit Hilfe dieser zusätzlichen Maßnahme kannst Du für relevante Suchbegriffe (Keywords) potentiell ranken und einen Anstieg Deines Traffics (Fachkräfte und potentielle Bewerber, die Deine Webseite besuchen) feststellen.

Untertitelte Videos tragen dazu bei, Menschen aktiver interagieren zu lassen, weil sie visuell und akustisch mitverfolgen können. Dies ist besonders hilfreich, wenn sich jemand Deine Videos an einem Ort ansieht, an dem er den Ton nicht hören kann. 

Hier ist eine Statistik: Eine Studie von PLYMedia zeigt, dass untertitelte Videos 40 % mehr gesehen werden. Außerdem ist es 80 % wahrscheinlicher, dass das ganze Video angeschaut wird, wenn die Untertitel dazu zur Verfügung stehen.

Wenn Du Videos auf Deiner Website hast, bringt Dir diese zusätzliche Zeit Vorteile bei den Suchergebnissen, weil die Leute länger auf Deinen Seiten verweilen. (Google achtet darauf, wie lange Besucher Deinen Content konsumieren).

 

Was ist also die beste Art und Weise, Deine Videos zu transkribieren und Untertitel zu erstellen?

Eine einfache Möglichkeit sind professionelle Anbieter. Die Kosten liegen in der Regel bei etwa 5€/Min. Bei der Abgabe wird normalerweise eine .SRT-Datei geliefert, die Du samt Video auf Deine Social Media wie YouTube oder Facebook hochladen kannst. Damit stehst Du auf der sicheren Seite, ein genaues Transkript zu erhalten, das richtig formatiert und auf die Plattform angepasst ist. Apropos YouTube und Facebook …

Beide Plattformen generieren automatisch Untertitel. Diese Technologie ist jedoch noch in den Kinderschuhen. Sei also darauf vorbereitet, die Verantwortung selbst in die Hand zu nehmen. Untertitel sind auf Facebook besonders wichtig, denn jüngste Recherchen zeigen, dass bis zu 85 % der Videos auf der Plattform ohne Ton angeschaut werden.

Um mit der Untertitel-Funktion von Facebook zu beginnen, gehe einfach auf eines Deiner Videos, klicke auf das Feld „…“ in der oberen rechten Ecke und wähle die Option „Video bearbeiten“. Klicke dann auf „Untertitel“. Wenn Du jetzt „Speichern“ wählst, werden die automatisch generierten Untertitel angezeigt.

 

Nochmal zum Mitschreiben. Nimm Dir Zeit für die Untertitelung

Zum Bearbeiten klickst Du einfach auf das Bleistiftsymbol und passt die Worte und die Textverteilung nach Bedarf an, dann speicherst Du die vorgenommenen Änderungen. Das Prozedere ist bei YouTube ähnlich. Tatsächlich bietet YouTube hier in seinem Hilfecenter eine kurze Anleitung an.

Denke daran, dass die Untertitel Deiner YouTube-Videos von YouTube und Google gelesen und indiziert werden (automatisch erstellte Untertitel hingegen nicht, weil sie oft zu viele Fehler aufweisen). Alleine die Tatsache, dass Du genaue Untertitel verwendest, bietet Dir die Möglichkeit an – aufgrund der Suchbegriffe und Keywords, die im Inhalt natürlich eingebettet sind – bei mehr Suchanfragen aufzutauchen und somit auf die Suchbedürfnisse für Fachkräfte, Bewerber und neue potentielle Mitarbeiter auf Stellensuche zu reagieren. .

Wenn Dein Video nicht zu lang ist (Richtwert: weniger als 5 Minuten), solltest Du in Erwägung ziehen, das gesamte Transkript in die YouTube-Beschreibung zu inkludieren. 

Beachte: Dafür stehen Dir 5.000 Zeichen zur Verfügung. Das sollte Dir bei der Entscheidung helfen, ob Du diese Möglichkeit nutzen möchtest oder Dich eher nur auf die Untertitelung beschränken willst. 

 

Also lohnt es sich, Untertitel  bzw. Transkripte zu Deinen Videos hinzuzufügen?

Das Fazit lautet: Wenn Du keine Transkriptionen und Untertitel für Deine Onlinevideos verwendest, verlierst Du Ansichten, Engagement und potentielle Interessenten. Außerdem verpasst Du ein potentiell lukratives Nutzerpublikum, das über Suchmaschinen erreicht werden könnte.

Wenn Du Fachkräfte aus der Region als neue Mitarbeiter und Bewerber für deinen Betrieb  gewinnen möchtest, so scheue Dich nicht davor, Stellenausschreibungen als Video zu verfassen und mit Untertiteln zu unterlegen. 

Mache also diese Punkte noch heute zu einem Teil Deiner Aktivitäten im Mitarbeitermarketing und schenke ihnen eine neue hohe Relevanz.

Solltest Du in diesem Bereich Hilfe bei der Umsetzung der Tipps aus diesem Blogbeitrag benötigen, scheue Dich nicht davor ein unkompliziertes und kostenloses Erstgespräch mit uns als Partner für die Zukunft des Mitarbeitermarketings in deinem Betrieb zu vereinbaren.

 

image

Möchtest du loslegen?

Setzen dich noch heute mit unserem Team von Video- und Marketing-Experten in Verbindung, um ein kostenloses, unverbindliches Einzelgespräch über die Marketingziele deines Unternehmens zu führen.

Kostenloses Erstgespräch
image
Jetzt mehr erfahren

Videofallbeispiel: 14 passende Bewerber innerhalb von 14 Tagen

Hier klicken und die Schritt für Schrittanleitung für Dein Unternehmen bekommen